Suchtberatung – Ambulante Rehabilitation und Nachsorge

Wollen Sie auf Dauer ohne Suchtstoff oder das Glücksspiel leben?

Können Sie zeitweise ohne Alkohol, Medikamente oder das Glücksspiel auskommen?

Sind Sie sozial noch gut eingebunden?

Wollen Sie Ihre Erwerbsfähigkeit oder Ihren Arbeitsplatz nicht weiter gefährden?

Gibt es Menschen die Sie bei Ihrem Weg aus der Suchterkrankung unterstützen?

Ambulante Rehabilitation

Dann ist die Ambulante Rehabilitation für Sie ein Angebot, um ein suchtfreies Leben zu erreichen. Sie dauert neun bis zwölf Monate und wird von der Rentenversicherung oder der Krankenversicherung finanziert. In Einzelgesprächen und wöchentlichen Gruppensitzungen werden neben individuellen Themen folgende Zielsetzungen behandelt:

  • Wiederherstellung oder Entwicklung von sozialen Fähigkeiten zur Gestaltung einer suchtfreien Lebensführung
  • Wiederherstellung bzw. Sicherung der Erwerbsfähigkeit
  • Erkennen eigener Bedürfnisse und Wünsche zur zufriedenen Lebensgestaltung
  • Erweiterung persönlicher Kompetenzen zur Bewältigung von Lebenskonflikten

Phasenweise finden die Gruppensitzungen mit geschlechtsspezifischen Themen in Frauen- und Männergruppen statt. Voraussetzung für die amulante Rehabilitation ist die Teilnahme an der Motivationsgruppe. Gerne beantworten wir Ihre Fragen im Rahmen unserer offenen Sprechstunde.

Ambulante Nachsorge

Hilfen nach der stationären Rehabilitation  

Sie möchten den Erfolg einer stationären Rehabilitation absichern oder diese ambulant fortsetzen? 

Dann ist die ambulante Nachsorge ein Angebot für Sie. Sie dauert sechs Monate und beinhaltet 14-tägliche Gruppensitzungen sowie begleitende Einzelgespräche. Sie kann ggfs. um weitere sechs Monate verlängert werden. Nehmen Sie Kontakt auf! Bei Interesse sprechen Sie bitte Ihren Therapeuten in der Klinik an, der die Beantragung bei der Rentenversicherung oder bei der Krankenversicherung veranlassen wird. 

Zur Kontaktaufnahme vereinbaren Sie mit uns einen Termin während Ihrer Heimfahrt oder kurz nach Ihrer Entlassung.

Das Team

Leiterin der Beratungsstelle

Monika Wulf, Dipl. Sozialarbeiterin, Sozialtherapie

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Birgit Kolöchter-Wittke, Dipl.-Sozialarbeiterin

  • Barbara Ratering, Dipl. Sozialarbeiterin / Familientherapie

  • Jürgen Güttel, Dipl. Psychologe, Klientenzentrierte Psychotherapie

  • Udo Vögeli, Dipl. Sozialpädagoge, Klientenzentrierte Psychotherapie

  • Ute van Kampen, Dipl. Sozialarbeiterin / Familien- und Sozialtherapie

  • Mattis-Frank Kögler, Dipl.-Sozialpädagoge / Sozialtherapie

    Gabi Weißkirchen, Dipl.-Sozialarbeiterin / Sozialtherapie

    Barbara Kintscher und Anika Kirsch, Sekretariat

Honorarkräfte

  • Hildegard Graebsch, Ärztin für Innere Medizin / Psychotherapie

  • Dr. med. Peter Wallenfels, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

  • Marlies Ullrich, Kreuzbund