Menü

Jugendhilfe

Schön, dass Sie da sind.

Erfahren Sie mehr über

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zur Jugend- und Familienhilfe St. Bonifatius, dem Mutter-Kind-Haus St. Anna und zu den ambulanten Hilfen zur Erziehung.
Jugend- und Familienhilfe St. Bonifatius
Mutter-Kind-Haus St. Anna
Ambulante Hilfen zur Erziehung

Jugend- und Familienhilfe St. Bonifatius

Jugend- und Familienhilfe St. Bonifatius

Die Jugend- und Familienhilfe St. Bonifatius bietet ein breites Spektrum von Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten. Im Mittelpunkt des Jugendwohnhauses St. Bonifatius stehen die Erziehungshilfen für junge Menschen, deren Verbleib im Elternhaus nicht möglich ist.

Jugend- und Familienhilfe St. Bonifatius
Jugend- und Familienhilfe St. Bonifatius
Jugend- und Familienhilfe St. Bonifatius
Jugend- und Familienhilfe St. Bonifatius

Wissenswertes in diesem Bereich

Stationäre Hilfen zur Erziehung

Die sozialpädagogische Betreuung und Förderung von Kindern und Jugendlichen beinhaltet im Rahmen eines gemeinsam formulierten Hilfeplans umfassende Unterstützungsangebote.

Inobhutnahme

Die Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen bildet einen weiteren Schwerpunkt des Wohnhauses St. Bonifatius.

Clearing

Ein besonderes Inobhutnahme-Angebot ist die Clearingstelle für elternlose jugendliche Flüchtlinge mit 16 Plätzen im Jugendwohnhaus St. Bonifatius.

Wohngruppe St. Franziskus, Do-Asseln

Neun Mädchen bzw. junge Frauen leben in diesem traditionsreichen Haus der Kath. Kirchengemeinde St. Josef in Dortmund-Asseln, also „Junges Wohnen in alten Mauern“.

Mutter-Kind-Haus St. Anna

Mutter-Kind-Haus St. Anna

In unserem Haus in Dortmund-Nette finden Mütter oder Väter, die allein für ein Kind unter sechs Jahren zu sorgen haben, ein neues Zuhause auf Zeit. Auch schwangere Frauen können bereits vor der Geburt des Kindes in der Wohnform betreut werden.

Mutter-Kind-Haus St. Anna
Mutter-Kind-Haus St. Anna
Mutter-Kind-Haus St. Anna

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren:

Auf der Suche nach dem Regenbogen

Gott ist treu. Das hat er Noah mit dem Regenbogen gezeigt. Nun haben sich die Kinder der Kindertagesstätte St. Winfried in einer Kinderbibelwoche auf die Suche begeben.

Bundesteilhabegesetz stellt Träger vor Herausforderungen

Am 11. März 2019 besuchte Claudia Middendorf, die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, das Caritas-Wohnhaus St. Michael, um sich mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern der Einrichtungen zu den Auswirkungen des BTHG auszutauschen.

Klicken um den Text vorzulesen