Menü

Für die Kindertagespflege qualifiziert

Aktuelles

Die Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen in Dortmund ist nach wie vor hoch. Der Katholische Trägerkreis Kindertagespflege (KTK) trägt dem Rechnung und bietet in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (kefb) regelmäßig Qualifikationen für Kindertagespflegepersonen an. Aktuell haben sich 16 Personen für die Betreuung von Kindern im Rahmen von Kindertagespflege qualifiziert. Mit einer Vertiefungsqualifizierung nach 160 Stunden Ausbildung sind sie nun bereit, Dortmunder Kindern eine professionelle und liebevolle Betreuung zu bieten. Die feierliche Übergabe der Zertifikate fand am Freitag, 11. Oktober 2019 im Katholischen Centrum statt.

„Wir beginnen in der Regel jeweils im Frühjahr und im Herbst mit einer 30-stündigen Grundqualifizierung für Frauen und Männer, die sich in der Kindertagespflege ausbilden lassen möchten. Nach einem Dreivierteljahr steht dann – so wie heute – der Abschluss der Vertiefungsqualifizierung an“, erklärt Sladjana Kosanovic vom KTK. „Aber auch im Anschluss daran nehmen unsere „Tagesmütter“ und „Tagesväter“ an verpflichtenden Seminaren und Fortbildungen teil. Wir stehen weiterhin in engem Kontakt mit ihnen und betreuen sie fachlich.“

Der Katholische Trägerkreis Kindertagespflege (KTK) betreut aktuell 360 Kinder bei über 120 Tagespflegepersonen. Vornehmlich geschieht dies im Haushalt der Tagespflegepersonen, jedoch kann die Betreuung auch in sogenannten Großtagespflegestellen oder in den Familien stattfinden.

————————————————
Fotomaterial
BU: v.r.: Inga Zschaage (Fachberatung KTK), Anja Köhler (Referentin kefb), Alwin Buddenkotte (Geschäftsführer SkF & SKM Dortmund) und Sladjana Kosanovic (Fachberatung KTK) feiern gemeinsam mit 16 Tagespflegepersonen die bestandene Qualifizierung.
Foto: CV Dortmund

Suche

Archiv

Möchten Sie ältere Artikel der Cartias Dortmund finden, dann nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren:

Ehrenamt ist bunt!

Am 25. Oktober lud die Caritas Dortmund ihre ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in die St. Bonifatiusgemeinde ein. Gemeinsam wurde hier unter dem Motto „Ehrenamt ist bunt“ das Fest der Ehrenamtlichen gefeiert.

Click to listen highlighted text!