Menü

Freizeit Haus „Het Hof van Hollum“ Ameland

Aktuelles

Termin: 06.08. bis 20.08.2017 (14 Tage)

Ameland ist ein Paradies voller Abwechslung und Abenteuer für Kinder und Familien. Da kommt garantiert keine Langeweile auf.
Der 27 Kilometer lange, feine Sandstrand bietet ideale Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub. Egal ob Sie nach dem Baden einfach in der Sonne entspannen wollen oder sich lieber als Drachenlenker betätigen, hier ist genügend Platz für alle. Mit dem Fahrrad lernen Sie die Insel am besten kennen. Ungefähr 100 Kilometer Radwege führen durch abwechslungsreiche Landschaft wie das Naturschutzgebiet „Het Oerd“ oder die flachen Polder an der Innenseite des Wattenmeerdeiches. Ein besonderes Highlight ist der Ausflug zu den Robbenbänken.
Unser Gruppenhaus „Het Hof van Hollum“ liegt am Ortsrand des ruhigen Dorfes Hollum, welches etwa 10 km vom Fährhafen bei Nes, im Westen der Nordseeinsel Ameland, entfernt ist. Zum feinen, weitläufigen Sandstrand sind es 25 Gehminuten (ca. 2,3 km). In der unmittelbaren Umgebung finden Sie wunderschöne Dünen, Wälder, den breiten Sandstrand und das Wattenmeer. Zu Fuß ist man schon in wenigen Minuten im Ortskern von Hollum – ein typisches Ameländer Dorf mit altem und mächtigen Kirchturm. Der 1000-Seelen-Ort bietet einen großen Supermarkt, viele kleine Geschäfte, Cafes, Kneipen und Restaurants, wo man Gutes und Leckeres essen kann. Man hat es also nicht weit zum Einkaufen oder Bummeln. Des Weiteren gibt es eine Bäckerei, ein Fischgeschäft, ein „Kaufhaus“, eine Gärtnerei und gemütliche Geschenkeläden zum Herumstöbern. Der Hof verfügt über 47 Betten, die sich über zwei Etagen verteilen. Das Obergeschoss teilt sich in einen rechten und einen linken Teil auf. Es gibt zwei rustikale großzügige Aufenthaltsräume und ein gemütliches Fernsehzimmer mit Polstermöbeln. Im Innenhof laden ein Sandkasten, eine Rutsche und eine Tischtennisplatte zum Zeitvertreib ein.

 

Suche

Archiv

Möchten Sie ältere Artikel der Cartias Dortmund finden, dann nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren:

Bundesteilhabegesetz stellt Träger vor Herausforderungen

Am 11. März 2019 besuchte Claudia Middendorf, die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, das Caritas-Wohnhaus St. Michael, um sich mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern der Einrichtungen zu den Auswirkungen des BTHG auszutauschen.

Klicken um den Text vorzulesen