Menü

Integrationsfachdienst

Schön, dass Sie da sind.

Chancengeber im Arbeitsleben

Der Integrationsfachdienst (IFD) unterstützt Menschen mit Behinderungen und Rehabilitanden im Arbeitsleben. Wir sind Ansprechpartner für alle Fragen der beruflichen Integration und helfen bei:

  • der Suche und Vermittlung einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle
    Problemen am Arbeitsplatz
  • der behinderungsgerechten Gestaltung des Arbeitsplatzes
  • dem Übergang aus einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • dem Übergang von der Schule in das Arbeitsleben
  • dem (Wieder-)Einstieg nach einer Behandlung für Menschen mit einer seelischen Erkrankung in das Arbeitsleben

Alle Mitarbeitende unterliegen der Schweigepflicht. Unsere Arbeit ist für Menschen mit Behinderung und Arbeitgeber kostenlos.

Der IFD arbeitet im Auftrage und unter Strukturverantwortung des LWL – Inklusionsamtes Arbeit. Berufliche Rehabilitanden und Menschen mit Schwerbehinderung unterstützen wir im Auftrag der Rentenversicherungen, Berufsgenossenschaften, der Agentur für Arbeit und des Jobcenters bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz.

Der IFD Dortmund wird als Trägerverbund betrieben. Neben dem Caritasverband als geschäftsführender Träger gehören dem Verbund das Diakonische Werk, das Zentrum für Gehörlosenkultur und die Stadt Dortmund an.

Aktuelles

Arbeitsvermittlung

Wir helfen Menschen mit Behinderungen und Rehabilitanden bei der Suche nach einem Arbeitsplatz.

Probleme am Arbeitsplatz lösen

Behinderte Arbeitnehmer und Arbeitgeber können von uns beraten und betreut werden, wenn z. B. persönliche Schwierigkeiten oder Konflikte bestehen, oder

Integrationsfachdienst Edgar Röhring

Von der Schule in den Beruf

Der Integrationsfachdienst in Dortmund bietet behinderten Schülerinnen und Schülern aus Förderschulen und dem s.g. integrativen Unterricht individuelle Unterstützung beim Übergang

Beruflich wieder Tritt fassen

Immer mehr Menschen sind von psychischen Krisen und Krankheiten betroffen. Mit der Krise sind oft auch Schwierigkeiten am Arbeitsplatz oder

Hilfen für hörbehinderte Menschen

Gehörlose, schwerhörige oder ertaubte Menschen werden beim Integrationsfachdienst in Dortmund von zwei Mitarbeiterinnen beraten und betreut, die Gebärden-sprachkompetenz besitzen. Wir

Kontaktinformationen

Integrationsfachdienst 
Franziskanerstraße 3
44143 Dortmund

Tel. (0231) 58 97 84-18
Fax (0231) 58 97 84-29

Klicken um den Text vorzulesen