Menü

Gelebte Inklusion an Schulen: Schulbegleiter*innen nehmen ihren Dienst bei der Caritas Dortmund auf

Aktuelles

Der Raum füllt sich, es herrscht eine leicht angespannte und aufgeregte Atmosphäre. Im Kath. Centrum begrüßt die Caritas Dortmund heute ihre neuen „FSJ’ler“: 30 junge Frauen und Männer werden ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der Behindertenhilfe der Caritas absolvieren. Sie alle werden Menschen mit Behinderungen betreuen. Der überwiegende Teil von ihnen wird ein Kind mit Behinderung beim Besuch einer Regelschule begleiten und Hilfestellungen geben, wo es erforderlich ist. Der Caritasverband Dortmund e.V. trägt dadurch zur Umsetzung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen bei.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist eine gute Gelegenheit herauszufinden, ob der Bereich auch dauerhaft als Beruf Freude bereiten kann. Den jungen Leuten ist anzumerken, dass sie sich auf ihre neue Aufgabe freuen, dennoch schwankt manchmal ein Gefühl von Unsicherheit mit. „Manchmal gibt es die Angst davor, dem Kind nicht richtig zu begegnen oder von ihm nicht akzeptiert zu werden“ erläutert Elke Krause, Abteilungsleiterin Behindertenhilfe bei der Caritas. Um mögliche Ängste abzubauen und um im Vorfeld schon etwas Unterstützung zu geben, werden die Helferinnen und Helfer im Rahmen von mehreren Einführungstagen auf ihren Dienst vorbereitet. Insgesamt setzt der Caritasverband Dortmund e.V. 55 Schulhelfer an mehr als 20 Schulen ein. Neben den Helfer*innen im Freiwilligen Sozialen Jahr sind auch festangestellte Mitarbeiter*innen in diesem Arbeitsfeld tätig.

Bildunterzeile: Einsatzleiterin Annette Tirtey (links) und Abteilungsleiterin Elke Krause (Zweite von links) begrüßten die neuen Schulbegleiter*innen im Kath. Centrum.
Fotocredit: CV Dortmund

Suche

Archiv

Möchten Sie ältere Artikel der Cartias Dortmund finden, dann nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren:

Ehrenamt ist bunt!

Am 25. Oktober lud die Caritas Dortmund ihre ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in die St. Bonifatiusgemeinde ein. Gemeinsam wurde hier unter dem Motto „Ehrenamt ist bunt“ das Fest der Ehrenamtlichen gefeiert.

Click to listen highlighted text!