Menü

Menschen mit Behinderung

Schön, dass Sie da sind.

Erfahren Sie mehr über

„Es ist normal, verschieden zu sein“ – diese Aussage von R. von Weizsäcker leitet unseren Verband und die hier tätigen Mitarbeiter in der Arbeit mit und für Menschen mit Beeinträchtigungen. Wir wollen Menschen darin unterstützen, ein möglichst eigenständiges Leben zu führen. Dies bezieht sich auf alle Bereiche des Lebens, angefangen von einer frühkindlichen Förderung, über quartiersbezogene Wohnmöglichkeiten, einer Teilhabe am Arbeitsleben bis hin zu dem Alter und der Gesundheit angepassten Unterstützungsformen.

Kinder mit Förderbedarf
Wohnen für Menschen mit Behinderungen
Integrationsfachdienst
Beratung für Menschen mit Behinderungen
Dienstleistungsbetriebe

Wohnen für Menschen mit Behinderungen

Wohnen für Menschen mit Behinderungen

Jeder Mensch braucht einen Lebensraum, in dem er sich zu Hause fühlt. „Zu Hause“ bedeutet, einen Ort zu haben, an dem Selbstbestimmung, Geborgenheit und Sicherheit selbstverständlich sind. Die sechs Wohnhäuser der Caritas Dortmund für Menschen mit Behinderungen mit insgesamt 166 Plätzen bieten dafür ideale Voraussetzungen.

St. Raphael
St. Michael
St. Martin
St. Hedwig
St. Gabriel
Hedwig Dransfeld

Neuigkeiten aus diesem Bereich

Bundesteilhabegesetz stellt Träger vor Herausforderungen

Am 11. März 2019 besuchte Claudia Middendorf, die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, das Caritas-Wohnhaus St. Michael, um sich mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern der Einrichtungen zu den Auswirkungen des BTHG auszutauschen.

PRESSEMITTEILUNG

Markus Kurth, MdB, behindertenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN,

Kinder mit Förderbedarf

Kinder mit Förderbedarf

Informationen über frühkindliche Förderung, integrative Tagesstätten und Schulbegleitung finden Sie in diesem Themenbereich.

Kindertagesstätte St. Angela
Familienzentrum St. Stephanus und St. Josef
Schulbegleitung
Kinder-Förderzentrum

Wissenswertes in diesem Bereich

50 Helfer und Unterstützer für den Schulalltag begrüßt

Sie sind nicht mehr wegzudenken im Unterricht, denn sie leisten täglich unzählige Handreichungen und geben Unterstützung, wo sie nötig ist – die Schulbegleiter, die Kinder mit Behinderungen bei dem Besuch einer Regelschule unterstützen.

Gemeinsam Leben, Spielen, Lernen

Kinder mit und ohne Behinderung werden nach dem Ansatz, den anderen in seinem Anders-Sein kennen zu lernen und ihn zu akzeptieren, gemeinsam gefördert.

Klicken um den Text vorzulesen