Menü

Aktuelles

Markus Kurth, MdB, behindertenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, aus Dortmund, besuchte am Donnerstag, 23. Mai 2013, das Ambulant Betreute Wohnen (ABW) der Caritas Dortmund im Wohnhaus St. Martin in der Nordstrasse 28 zu einem kurzen aber sehr interessanten Erfahrungsaustausch. Herr Kurth, MdB, hatte Vertreterinnen und Vertreter der Behindertenselbsthilfe und der Dortmunder GRÜNEN zu einem Rundgang zum Thema „Eine Gesellschaft für alle“ eingeladen, um sich vor Ort in Betrieben und Organisationen, die sich für eine Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in den Bereichen Wohnen und Arbeiten einsetzen, ein eigenes Bild  zu machen. Die Teilnehmer des Rundgangs wurden im „Wohnzimmer“ des ABW im Wohnhaus St. Martin der Caritas Dortmund von der Abteilungsleiterin der Behindertenhilfe des Caritasverbandes Dortmund, Elke Krause, der Leiterin des Wohnhauses St. Martin, Tatjana Miroslawski und nicht zuletzt von den Bewohnern des ABW herzlich begrüßt. Im Vordergrund der offenen und engagierten Gesprächsrunde standen Fragen zum allgemeinen Lebens- und Arbeitsalltag der Bewohner.

Besuch des MdB Kurth

Ein wichtiges Thema war auch, wie die behinderten Menschen hier auf ein selbständiges Leben in der angestrebten eigenen Wohnung vorbereitet werden und wie sie selbst ihre künftige Perspektive sehen. Dabei kamen auch ganz allgemeine Dinge, wie z.B. das organisieren des täglichen Einkaufs, die Einhaltung der Hausordnung in einem „normalen“ Miethaus, der Umgang mit Werbeversprechen und Haustürgeschäften, zur Sprache. Das Interesse an diesem lockeren Erfahrungsaustausch war auf beiden Seiten groß und sollte bei nächster Gelegenheit wiederholt werden.Mit einem herzlichen Dankeschön an die Caritas und die Bewohner des ABW verabschiedete sich Markus Kurth, MdB, zusammen mit den Vertreterinnen und Vertretern der Behindertenselbsthilfe und der Dortmunder GRÜNEN.

 

Suche

Archiv

Möchten Sie ältere Artikel der Cartias Dortmund finden, dann nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren:

Auf der Suche nach dem Regenbogen

Gott ist treu. Das hat er Noah mit dem Regenbogen gezeigt. Nun haben sich die Kinder der Kindertagesstätte St. Winfried in einer Kinderbibelwoche auf die Suche begeben.

Bundesteilhabegesetz stellt Träger vor Herausforderungen

Am 11. März 2019 besuchte Claudia Middendorf, die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, das Caritas-Wohnhaus St. Michael, um sich mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern der Einrichtungen zu den Auswirkungen des BTHG auszutauschen.

Klicken um den Text vorzulesen