Menü

Aktuelles

Nach den Osterferien begann die heiße Phase der 50 guten Taten der Robert-Koch-Realschule anlässlich ihres 50. Schuljubiläums. Insgesamt haben 6 Klassen bei der Aktion „Warm durch den Mittag“ mitgemacht. Zunächst wurden Lebensmittel und Kosmetikartikel, die zuvor von anderen Schülern bei der Aktion „Kauf eins mehr“ gesammelt wurden, im „Gasthaus“ abgegeben. Danach gab es einen Workshop zum Thema „Armut und Obdachlosigkeit“ von der youngcaritas Dortmund. Anschließend wurden Getränke und Lebensmittel an Obdachlose verteilt, die sich sehr über die Spenden gefreut haben. Mit einigen dieser Menschen kamen die Schülerinnen ins Gespräch und zeigten sich im Anschluss an die Aktion sichtlich beeindruckt bzw. betroffen. Zurück bleibt das gute Gefühl, die Welt ein kleines bisschen menschlicher gemacht zu haben.
Neben dieser Aktion haben sich die Schülerinnen von der 5. bis zur 10. Klasse bei der SmartphoneSprechstunde, beim Mittagstisch und bei der Tagespflege der Caritas in Hombruch engagiert, sie haben „Pfand-raising“ gemacht, Flaschendeckel gesammelt und „Komplimente to go“ erstellt. Außerdem stehen nun mehrere „Plätze für Toleranz“ (selbstgebaute Bänke) an der Schule. Die Caritas Dortmund spricht allen Schüler*innen der Robert-Koch-Realschule ein Riesenkompliment für soviel soziales Engagement aus! Weiter so!

 

Fotos: Caritas Dortmund

 

Suche

Archiv

Möchten Sie ältere Artikel der Cartias Dortmund finden, dann nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren:

Für die Kindertagespflege qualifiziert

Aktuell haben sich 16 Personen für die Betreuung von Kindern im Rahmen von Kindertagespflege qualifiziert. Die feierliche Übergabe der Zertifikate fand am Freitag, 11. Oktober 2019 im Katholischen Centrum statt.

Check was in dir steckt

Im November und Dezember bietet die Gemeindecaritas einen neuen Kurs an. Mache dich auf den Weg, um deine Fähigkeiten und Talente besser kennenzulernen.

„Das ist Nachbarschaftshilfe für mich!“

„Was bedeutet heute Nachbarschaftshilfe?“ Dieser Frage geht das Seniorenbüro Innenstadt-Nord gemeinsam mit seinen Netzwerkpartnern sowie der Integrationsagentur der Caritas Dortmund durch eine Hashtag-Aktion ab Herbst 2019 auf den Grund.

Klicken um den Text vorzulesen