Menü

Pflege und Betreuung

Das Pflege- und Betreuungskonzept des Altenzentrums St. Ewaldi wurde erstellt und wird weiterentwickelt, um die Qualität in unserer Pflegeeinrichtung zu gewährleisten und zu sichern. Es ist Bestandteil des Einrichtungskonzeptes, dass auf den Grundsätzen des gemeinsamen Leitbildes des Caritasverbandes Dortmund e.V. und der Caritas-Altenhilfe Dortmund GmbH basiert. Für uns heißt das, den hilfebedürftigen Menschen in seiner Ganzheit anzunehmen und ihm durch fachkompetente und bedarfsgerechte Pflege und Betreuung ein weitgehend selbständiges und selbstbestimmtes Leben in unserer Einrichtung zu ermöglichen.

Vollstationäre Pflege

Die Ansprüche an das Wohnen in einer Altenpflegeeinrichtung haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Die Bewohner wünschen sich, dass die täglichen Abläufe so ähnlich wie möglich dem Leben und Wohnen zu Hause sind.

Damit unsere Einrichtung diesen veränderten Anforderungen noch gerechter werden kann, haben wird das lebensweltorientierte Konzept für uns entwickelt. Ein Merkmal dieser Konzeption ist, soweit wie möglich, alle Tätigkeiten nahe am Bewohner zu organisieren, sodass sie erlebbar sind. Der Tag hat dadurch eine lebensnähere Struktur, Bewohner können ihren Tagesrhythmus individueller gestalten und werden dabei von allen Mitarbeitergruppen unterstützt.

Gemäß SGB XI werden in unserem Haus Bewohner aller Pflegegrade aufgenommen. Dies sind insbesondere pflegebedürftige Personen, die aus Krankheits- oder Altersgründen bzw. infolge einer Behinderung nicht mehr in der Lage sind, sich selbst zu versorgen. Wir bieten:

  • Hilfen bei der Körperpflege
  • Hilfen bei der Ernährung
  • Hilfen bei der Mobilität
  • Soziale Betreuung
  • Zusatzbetreuung von Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz.

Soziale Betreuung

Im Rahmen eines ganzheitlichen Pflegeverständnisses, welches voraussetzt, dass Pflege nicht nur auf die Kompensation körperlicher Einschränkungen reduziert wird, verstehen sich die Angebote der Sozialen Betreuung im Altenzentrum St. Ewaldi als ein Baustein der aktivierenden, biografie- und ressourcenorientierten Pflege und sind die Ergänzung zum Pflegekonzept.

Der organisatorische Rahmen für die Interventionen soll aus der offenen Gruppe, der Kleingruppe und der Einzelbetreuung bestehen. Grundlage für die beschäftigungsorientierten Maßnahmen ist die jeweils individuelle Pflege- und Betreuungsplanung des Bewohners. Soweit wie möglich werden körperliche, kognitive, emotionale und soziale Kompetenzen erschlossen und stabilisiert. Wünsche und Bedürfnisse des Bewohners werden auf der Grundlage biografischer Informationen berücksichtigt. Die Bewohner bestimmen mit bei der Ausgestaltung der Betreuungsangebote.

Kurzzeitpflege

Das Angebot der Kurzzeitpflege umfasst 12 Plätze. Je nach Anfrage können die Kurzzeitpflegeplätze in 6 Einzel- und 3 Doppelzimmern genutzt werden.

Altengerechtes Wohnen

Im Altenzentrum St. Ewaldi bieten 30 altengerechte und barrierefreie Wohnungen unterschiedlicher Größe den Mietern ein Zuhause. Ein offener Ess- und Wohnraum mit eingebauter Küchenzeile, ein Schlafzimmer und ein Badezimmer runden das Raumangebot ab. Auf Wunsch können die Mieter des Hauses weitere Serviceleistungen wie beispielsweise den stationären Mittagstisch nutzen. Liegt ein Pflegefall vor, stellen die Mitarbeiter der Verwaltung gerne den Kontakt zur benachbarten Caritas Sozialstation Dortmund- Aplerbeck her.

Beratung / Fachberatung Demenz

Im Stadtgebiet Dortmund steigt die Anzahl der Menschen mit Demenz. Demenzerkrankungen und eine damit einhergehende eingeschränkte Sinneswahrnehmung sowie Beeinträchtigungen in der Alltagskompetenz stellen die Betroffenen und ihre Angehörigen vor viele Probleme. Das Altenzentrum St. Ewaldi bietet die Möglichkeit, sich über konkrete Entlastungsangebote beraten zu lassen und sich über Leistungen der Caritas- Altenhilfe Dortmund GmbH zur Versorgung von Menschen mit Demenz zu informieren. 

Click to listen highlighted text!