Menü

Seelsorge

Die Frage nach dem Sinn des Lebens stellt sich für jeden Menschen. Religion und Glaube geben darauf eine Antwort. Wir sehen daher in der seelsorglichen Begleitung der Bewohner einen sehr wichtigen Schwerpunkt unserer Arbeit. Auch Angehörige sowie Mitarbeiter werden in die Seelsorge eingebunden. Einen besonderen Stellenwert legen wir auf die Begleitung unserer Bewohner in deren ethischer Grundeinstellung, unabhängig von ihrer Konfession.

Seelsorgliche Betreuung

Die seelsorgliche Betreuung der Bewohner wird von unserem Hausgeistlichen sowie von der katholischen Kirchengemeinde St. Ewaldi und der evangelischen Georgs-Kirchengemeinde übernommen.

  • Hausgeistlicher:
    Pater Freni Tel. 0231/ 28865254
  • Ansprechpartner der katholischen Kirchengemeinde:
    Herr Pfarrer Ludger Hojenski Tel. 0231/ 442228 – 8
  • Ansprechpartner der evangelischen Kirchengemeinde:
    Frau Pfarrerin Anke C. Thimm Tel. 0231/45033298

Gottesdienste

Das Altenzentrum St. Ewaldi verfügt über eine Hauskapelle, die den Bewohnern aller Konfessionen offen steht. Hier finden regelmäßig katholische und evangelische Gottesdienste statt. Durch einen Hausgeistlichen wird den Bewohnern, die nicht an den Gottesdiensten in der Kapelle teilnehmen können, das Sakrament der Eucharistie im Bewohnerzimmer gespendet.

Krankenkommunion und Krankensalbung

Die Krankenkommunion wird auf Wunsch im Bewohnerzimmer gereicht. Die Krankensalbung wird von unserem Hausgeistlichen oder den Geistlichen der Pfarrgemeinden übernommen.

Konvent der Ordensschwestern

Seit 1987 besteht im Altenzentrum St. Ewaldi ein Konvent mit indischen Schwestern des Ordens „Congrigation of Theresian Carmelites (C.T.C.). Neben den pflegerischen Tätigkeiten sorgen sie für die Vorbereitung der heiligen Messe. Außerdem beten sie regelmäßig mit den Bewohnern den Rosenkranz oder andere Gebete und begleiten Sterbende. Derzeit verrichten im Altenzentrum vier Ordensschwestern ihren Dienst am Menschen.

Klicken um den Text vorzulesen