Menü

Wohnen und Pflege

Menschen, die bei uns ein Zuhause finden, verfügen über viel Lebenserfahrung und haben trotz mancher Einschränkung noch viele individuelle Fähigkeiten und Bedürfnisse. Ziel unserer Arbeit ist es, allen Bewohnern eine selbstbestimmte Lebensführung und eine Steigerung des subjektiven Wohlbefindens zu ermöglichen. Handlungsleitend steht für uns das christliche Menschenbild im Mittelpunkt des pflegerischen Auftrags. Wir verstehen es als unser Ziel: 

  • die Arbeit mit allen an der Pflege und Betreuung Beteiligten als Beziehungsarbeit zwischen gleichberechtigten Partnern anzusehen
  • die Selbstständigkeit und die Selbstbestimmung unserer Bewohner zu erhalten und zu fördern und soziale Kontakte zu ermöglichen
  • ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln
  • unser Handeln an der individuellen Biografie unserer Bewohner auszurichten
  • die Bewohner in ihren spirituellen und religiösen Bedürfnissen zu unterstützen
  • Angehörige wertschätzend in unsere Arbeit einzubeziehen
  • Unsere Bewohner würdevoll im Sterben zu begleiten und ihre Angehörigen zu stützen

Die Fachbereiche Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft lassen sich nicht voneinander trennen. Vielmehr bilden sie gemeinsam das Gerüst für die Tagesstruktur unserer Bewohnerinnen und Bewohner, die gerade für Menschen mit Demenz oder mit einer geistigen Behinderung von großer Bedeutung ist. Sie vermittelt ein Gefühl von Sicherheit und Verlässlichkeit. Darüber hinaus bildet sie den Rahmen für die zeitliche Orientierung.

Eine Besonderheit im Altenzentrum St. Hildegard ist die Wohngruppe für pflegebedürftige, geistig behinderte Menschen.

Die hellen Zimmer sind ausgestattet mit einem elektrisch verstellbaren Pflegebett, Nachttisch, Kleiderschrank und Garderobe. Sofern keine eigenen Kleinmöbel mitgebracht werden, stellen wir einen Tisch mit Stühlen sowie ein Sideboard zur Verfügung. Neben der Möblierung sind die Zimmer mit Telefon- und Sat-Anschluss sowie mit mehreren Schwesternrufknöpfen ausgestattet. Mitgebrachte Gegenstände, Fotos und Andenken sorgen letztlich für eine wohnliche und vertraute Umgebung. Das seniorengerechte Bad verfügt über eine ebenerdige Dusche, ein Waschbecken und ein WC.

Beide Wohnbereiche verfügen über 4 voll ausgestattete Wohnküchen, in denen gemeinsam die Mahlzeiten eingenommen oder kleinere Speisen zubereitet werden. Außerdem gibt es einen Gruppenraum für Angebote der Sozialen Betreuung und mehrere barrierefrei zugängliche Balkone. Die Flure sind mit einem Beleuchtungssystem ausgestattet, das für gleichbleibende Helligkeit sorgt. 

Soziale Betreuung

In Kleingruppen werden Angebote zur Förderung und Erhaltung verschiedener Fertigkeiten und Fähigkeiten gemacht. Das Gemeinschaftserleben, der Kontakt zu den anderen Bewohnern sowie die Freude am Mitmachen stehen dabei im Vordergrund.

Die individuelle Einzelbetreuung ist ein weiterer Schwerpunkt in der Betreuung unserer Bewohner. Es gilt, die Persönlichkeit und die Lebensgeschichte und die Erfahrungen des Bewohners zu entdecken und im Betreuungsprozess zu berücksichtigen.

Altengerechtes Wohnen

In unserem Haus befinden sich 11 heimverbundende, barrierefreie Wohnungen in unterschiedlicher Größe (50-67 m²). Die Mieter leben selbstständig, haben jedoch den Vorteil, die Angebote des Hauses, wie den Mittagstisch in der Cafeteria oder den Friseur zu nutzen sowie an Gottesdiensten oder Veranstaltungen des Hauses teilzunhemen.

Kontaktinformationen

Altenzentrum St. Hildegard
Selzerstraße 23
44269 Dortmund

Tel. 0231 946151-0
Fax 0231 946151-101

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten Empfang
Mo-Fr 8:30-18:00 Uhr
Sa, So 10:00-18:00 Uhr

Sprechzeiten Verwaltung
Tel. 0231 946151-334 oder
Tel. 0231 946151-534
Mo, Di, Do 9:00-15:00 Uhr
Mi, Fr 9:00-12:00 Uhr

Fachberatung Demenz
Termin nach Vereinbarung

Klicken um den Text vorzulesen