Bildquelle: Oertzen

Hospiz am Bruder-Jordan-Haus

Bildquelle: Oertzen

Benefizkonzert war ein voller Erfolg

Bruder-Jordan-Haus:

0231 5646-0

Rahmenhygiene- und Besuchskonzept bei Covid-19 ab dem 01.07.2020

Liebe Besucher*innen, bitte melden Sie Ihren geplanten Besuch direkt in der jeweiligen Einrichtung an! Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Das Benefizkonzert vom 16. Februar 2020 zu Gunsten des Hospizes am Bruder-Jordan-Haus in der Katholischen Kirchengemeinde St. Bonifatius war ein voller Erfolg. Verschiedene Chöre stellten ein abwechslungsreiches Programm mit feierlichen Klängen aus den Bereichen Klassik, Gospel, Spirituals und Pop vor. Zwischen den Darbietungen gab es Wortbeiträge und Ansprachen rund um die Arbeit des Hospizes. Anschließend gab es nicht nur viele positive Rückmeldungen, es konnten auch knapp 2.200 Euro zu Gunsten des Hospizes eingesammelt werden.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei all jenen bedanken, die sich für das Hospiz am Bruder-Jordan-Haus interessieren und es durch Spenden finanziell unterstützt haben.

Wir freuen uns über jeden Euro und jeder Betrag hilft.

Hospiz am Bruder-Jordan-Haus
IBAN: DE45440501990001068547
BIC: DORTDE33XXX / Sparkasse Dortmund
Stichwort: „Hospiz am Bruder-Jordan-Haus“

Falls Sie eine Spendenquittung benötigen, teilen Sie uns bitte unter „Verwendungszweck“ Ihre vollständige Adresse mit.

Fotos: Oertzen

Unsere Kontaktinformationen

Hospiz am Bruder-Jordan-Haus
Melanchthonstraße 17
44143 Dortmund 

Tel. 0231 5646-0
Fax 0231 5646-333
E-Mail: hospiz@caritas-dortmund.de

Beratung: nach Vereinbarung
Empfang: täglich 8:00-19:00 Uhr
Verwaltung: Mo-Fr 10:00-15:00 Uhr
Trauer-Café: jeden zweiten und letzten Freitag im Monat 15:00 Uhr

Der PKD (Palliativärztlicher Konsiliardienst Dortmund) ist ein Zusammenschluss von Ärzten, die palliativmedizinisch arbeiten. Diese begleiten Menschen, die an schweren unheilbaren Krankheiten leiden.

In der Palliativmedizin geht es vor allem um die Linderung von Leiden und Symptomen wie z.B. Schmerzen, Angst und Übelkeit. Die Behandlung von krankheitsbedingten Beschwerden und das Wohlbefinden des Patienten stehen im Mittelpunkt.

Ziel ist die bestmögliche Lebensqualität für den Patienten und die Angehörigen.

Weitere Caritas Altenzentren

Zurück
Weiter
Click to listen highlighted text!